borderOnomea Bay am HamakuaHeritageCorridor

Hamakua Heritage Corridor, Hawaiis Big Island

Double Lines

Kurzinfo

  • Name: Hamakua Heritage Corridor
     
  • Was: Eine malerische Fahrt entlang von Gärten, Wasserfällen und kleinen Städten
     
  • Wo: Entlang der Hamakua Coast von Hilo bis zum Waipio Lookout

Hamakua

Unternehmen Sie einen unvergesslichen Tagesausflug und fahren Sie der Hamakua Coast entlang, vorbei an Meeresklippen und durch üppig bewachsene Täler und tropische Regenwälder. Der wunderschöne Hamakua Heritage Corridor Drive beginnt in Hilo und endet am Waipio Valley Lookout. Unterwegs können Sie alte Plantagenstädte erkunden, beeindruckende Wasserfälle sehen und kleine Abstecher zu Sehenswürdigkeiten entlang des Weges machen.

Beginnen Sie Ihre Reise nördlich von Hilo. Verlassen Sie die Hawaii Belt Road und fahren Sie weiter auf dem vier Meilen (6,5 km) langen Onomea Scenic Drive. Dieser kleine Abstecher führt Sie durch eine üppig bewachsene Landschaft vorbei an moosbewachsenen Brücken, der Onomea Bay, die einen schönen Ausblick über die Küste bietet, und dem Hawaii Tropical Botanical Garden. Dieser berühmte botanische Garten beherbergt rund 2.000 Arten tropischer Pflanzen aus der ganzen Welt.

Fahren Sie weiter Richtung Norden und biegen Sie dann nach Westen auf die Akaka Falls Road ab, um den Akaka Falls State Park zu erkunden. Hier finden Sie den berühmtesten Wasserfall des Big Islands, die 442 Fuß (135 m) hohen Akaka Falls, und die 100 Fuß (30 m) hohen Kahuna Falls. Kehren Sie anschließend wieder zur Küste zurück und fahren Sie weiter Richtung Norden zu den World Botanical Gardens. Diese Urwaldanlage beherbergt mehr als 5000 Arten hawaiischer und tropischer Flora und bietet einen herrlichen Blick auf den Maunakea. Ein weiterer Aussichtpunkt gibt den Blick frei auf den Umauma Falls, einen dreistufigen Wasserfall.

Fahren Sie weiter und lenken Sie das Fahrzeug vorsichtig durch die Serpentinen. Halten Sie am Laupahoehoe Point an. Diese friedvolle Gegend wurde 1946 von einem Tsunami verwüstet. Heutzutage ist Laupahoehoe Point immer noch ein wunderschöner Aussichtspunkt, der einen atemberaubenden Blick auf die felsige Küstenlinie, die Gezeitenbecken und dramatisch aussehende Meeresklippen bietet. Vergessen Sie auch nicht, einen Zwischenstopp am Laupahoehoe-Zugmuseum einzulegen. Das Museum ist der alten Hawaii Consolidated Railway gewidmet, auf der Güter und Passagiere an der Hamakua Coast hin und her befördert wurden. Entspannen Sie sich ein wenig bei einem Picknick in der Kalopa State Recreation Area, die großartige Wanderwege durch die einheimischen Wälder bietet.

Oder sparen Sie sich Ihren Appetit für die kleine Stadt Honokaa auf. Hier können Sie am Samstagmorgen den Bauernmarkt besuchen. Oder aber Sie erkunden die kleinen Restaurants und Cafés, wie z. B. das Tex’s Drive Inn, das berühmt für seine Malasadas ist. Diese portugiesischen Krapfen sind eine einheimische Spezialität, und Tex’s ist einer der besten Orte auf dem Big Islands für diese Leckerei.

Belohnen Sie sich abschließend nach dieser langen Reise mit dem herrlichen Ausblick des Waipio Valley Lookout. Ein Blick und Sie werden sehen, warum dieses Tal für die ehemaligen Ureinwohner Hawaiis so wichtig war. Der Aussichtpunkt gibt einen überwältigen Blick auf eine üppige Landschaft, Wasserfälle und einen schwarzen Sandstrand frei, die von hoch aufragenden Talwänden gesäumt werden. Als Kind wurde King Kamehameha I an diesem heiligen Ort zum Schutz vor einem rivalisierenden Häuptling versteckt, der seine Herrschaft verhindern wollte. Dieser unvergessliche Anblick ist der perfekte Abschluss Ihrer Reise entlang des Hamakua Heritage Corridor.