Kau, Hawaii's Big Island

Kau, Hawaiis Big Island

Double Lines

Weit, ländlich und abgelegen – die südlichste Region von Hawaiis Big Island ist außer um die kleinen Gemeinden Naalehu und Pahala herum weitestgehend unberührt von der menschlichen Zivilisation. Sie werden feststellen, dass sich die Dinge in dieser Gegend in ihrem eigenen Tempo entwickelt haben.

Diese Region, die nicht nur den größten Teil des Hawaii Volcanoes National Park, sondern auch einen der weltweit aktivsten Vulkane, den Kilauea, beherbergt, ist ein Ort voller natürlicher Wunder. Sie können sehen, wie die Insel vor Ihren Augen wächst. Eine weitere Sehenswürdigkeit von Kau ist Ka Lae, auch bekannt als South Point, der südlichste Punkt der USA. Punaluu Black Sand Beach ist der bekannteste von Hawaiis schwarzen Sandstränden. Und in der Kau Desert, die landeinwärts innerhalb der Grenzen des Hawaii Volcanoes National Park liegt, werden Sie die Fußspuren von Kriegern sehen, die vor langer Zeit in der vulkanische Asche eingeschlossen wurden – das Ergebnis einer der seltenen explosiven Ausbrüche des Kilauea. Anspruchsvolle Wanderwege durchkreuzen das Land - von den Bergen bis zum Meer - und locken Rucksacktouristen und Wanderer.

An den östlichen Hängen Kaus finden Sie im Kontrast dazu Macadamianuss-Plantagen sowie Kaffee- und Rinderfarmen. Wood Valley, in der Nähe von Pahala, ist ein Ort der Meditation und eine Zuflucht vor der hektischen Außenwelt. Kein Wunder, dass Kau nicht nur die Heimat hawaiischer Familien ist, die hier seit Generationen leben, sondern auch die von Schriftstellern, Künstlern, Philosophen und anderen, die die Einsamkeit suchen. Blicken Sie über Kilauea hinaus und erkunden Sie die Gegend von Kau abseits ausgetretener Touristenpfade.

Highlights - Kau, Hawaiis Big Island: