borderVolcanoHawaii Volcanoes National Park

Hawaii Volcanoes National Park, Hawaiis Big Island

 

Double Lines

Kurzinfo

  • Name: Hawaii Volcanoes National Park
     
  • Was: Riesiger Park, Heimat des Kilauea Volcano, einem der weltweit aktivsten Vulkane
     
  • Wo: 45 Minuten südlich von Hilo
     
  • Weitere Informationen: +1 (808) 985-6000, www.nps.gov/havo

Kau

Sehen Sie, wie sich die Landschaft im Hawaii Volcanoes National Park vor Ihren Augen verändert. Dieser 30 Meilen (48 km) südwestlich von Hilo gelegene Park beheimatet den Vulkan Kilauea, einen der aktivsten Vulkane der Welt. Die Gelegenheit, den ursprünglichen Prozess von Schaffung und Zerstörung mit eigenen Augen zu erleben, macht diesen Park zu einer der beliebtesten Besucherattraktionen von Hawaii und einem heiligen Ort für die Ureinwohner Hawaiis.

Der 1916 gegründete Park umfasst 330.000 Acre (1335 km2) Land und erstreckt sich vom Gipfel des Maunaloa bis zum Meer. Hier finden Sie insgesamt 150 Meilen (241 km) an Wanderwegen – durch Vulkankrater, verbrannte Wüsten und Regenwälder – sowie ein Museum, Felszeichnungen, einen begehbaren Lavaschlot und zwei aktive Vulkane: den Maunaloa, der zuletzt 1984 ausgebrochen ist, und den Kilauea, der seit dem 3. Januar 1983 regelmäßig ausbricht. Die außerordentliche natürliche Vielfalt des Parks wurde von der UNESCO 1980 als World Biosphere und erneut 1987 als Weltkulturerbe designiert.

Der Kilauea wird manchmal auch als „der einzige Drive-in-Vulkan der Welt“ bezeichnet. Dieser aktive Vulkan erzeugt momentan 250.000 - 650.000 Kubikyards (191.138 - 496.960 m³) Lava pro Tag. Dieses Volumen würde ausreichen, täglich eine 20 Meilen (32 km) lange, zweispurige Straße mit neuem Belag zu versehen. Seit Januar 1994 wurden auf Hawaiis Big Island 491 Acre (2 km2) neues Land dazu gewonnen. Der jetzige Ausbruch kann weitere 100 Jahre andauern oder morgen schon vorbei sein. Pele, die Vulkangöttin, die hier lebt, ist sehr unberechenbar. Die Chance zu haben, zu beobachten, wie die glühenden Lavaströme des Kilauea auf das Meer treffen (klicken Sie hier für aktuelle Kalapana-Updates) ist nur einer der Gründe für einen Besuch des Parks. Hier sind einige andere, sehenswerte Besucherattraktionen des Parks:

Kilauea Visitor Center
Täglich geöffnet von 7:45 bis 17 Uhr
Beginnen Sie Ihre Erkundung mit einem Besuch im Kilauea Visitor Center. Dort können Sie als Einführung von 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr stündlich einen Film über den Park ansehen. Es ist möglich, mit Rangern zu sprechen und eine von einem Ranger geführte Tour zu buchen. Darüber hinaus können Sie hier auch Karten mitnehmen, die die neuesten Informationen zu aktuellen Ausbrüchen erhalten, und mehr über die Wanderwege des Parks erfahren.

Crater Rim Drive
Der Crater Rim Drive ist eine 10,6 Meilen (17 km) lange Straße, die sich um die Kilauea Caldera schlängelt. Wenn Sie diesem Rundweg folgen, gelangen Sie direkt zu den Hauptattraktionen des Parks: dem Kilauea Overlook, Jaggar Museum, Halemaumau Crater, Devastation Trail, Kilauea Iki Crater Overlook und der Thurston Lava Tube.

Thomas A. Jaggar Museum
Täglich geöffnet von 8:30 bis 17 Uhr
Thomas A. Jaggar leistete mit seiner Vulkanforschung am Kilauea Pionierarbeit. Hier finden Sie geologische Ansichten, Karten und Videos zum Studium von Vulkanen.

Halemaumau Crater
Gase und Dampf treten aus Rissen in diesem gewaltigen Krater aus – der Legende nach wohnt hier die Vulkangöttin Pele. 1967 war dieser Krater noch mit Lava gefüllt, die jedoch nach und nach abfloss. Dieser Ort gilt als heilige Stätte, daher sollten sich hier respektvoll verhalten.

Thurston Lava Tube (Nahuku)
Wandern Sie durch eine 500 Jahre alte Lavahöhle. Solche Schlote entstehen, wenn die äußeren Bereiche eines Lavastroms schneller erkalten und so eine Kruste bilden. Die Lava fließt dann unterirdisch ab und hinterlässt wie hier eine gewaltige Röhre. Am Ende des Schlots erwartet Sie ein tropischer Regenwald.

Puu Oo Vent
Die vulkanische Aktivität des Kilauea hat sich momentan von seiner Kaldera (der kesselförmigen Mulde an der Spitze des Vulkans) zum Puu Oo Krater in der East Rift Zone verlagert. Die Lava des Puu Oo fließt in unterirdischen Röhren in Richtung Meer, wo sie dann dramatisch aussehend ins Meer strömt. Sie können dieses Spektakel am Ende der Chain of Craters Road bewundern, oder fahren Sie zum neuen Aussichtspunkt in Kalapana außerhalb des Parks. Dort können Sie diesen Vorgang noch genauer beobachten.

Chain of Craters Road
Rangerstation täglich von 10:00 bis 21 Uhr geöffnet
Die Chain of Craters Road zweigt in Richtung Süden vom Crater Rim Drive ab. Diese 3.700 Fuß (1 km) lange Straße endet schließlich an einem Lavafluss, der die Straße überquert hat.

Volcano House
Das Hotel Volcano House, das den Halemaumau Crater überblickt, ist seit 1846 in Betrieb, als es noch eine Grashütte war. Mark Twain übernachtete hier, als er Hawaii besuchte. Das Hotel wurde kürzlich renoviert und unter neuer Leitung eröffnet.

Seien Sie gut auf Ihren Besuch hier vorbereitet. Bringen Sie Essen und Trinken mit. Im Park gibt es keine Möglichkeit, etwas zu kaufen. Kleiden Sie sich entsprechend. Tragen Sie festes Schuhwerk, lange Hosen und eine Jacke. Bringen Sie ein Fernglas und bei Nacht eine Taschenlampe mit. Und vergessen Sie natürlich nicht Ihre Kamera.

Bleiben Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit auf den markierten Routen. Beachten Sie alle Warnsymbole und halten Sie sich von gesperrten Gebieten fern. Es besteht die Gefahr, dass in diesen Gegenden schädliche Vulkangase austreten und der Boden instabil ist.

Und schlussendlich planen Sie viel Zeit ein für Ihren Besuch ein. Für ein optimales Erlebnis sollten Sie sich überlegen, im Volcano House, im nahe gelegenen Volcano Village oder in Hilo zu übernachten. Hilo liegt nur 45 Minuten entfernt. Die Fahrt nach und von Kona dauert jeweils drei Stunden.