borderlanai imagesKeahiakawelo (Garden of the Gods)

Keahiakawelo (Garden of the Gods), Lanai

Double Lines

Kurzinfo

  • Name: Keahiakawelo, Garden of the Gods
     
  • Was: Unwirklich anmutender Felsengarten
     
  • Wo: Ungefähr 45 Min. von Lanai City. Lassen Sie sich von Ihrem Concierge eine genaue Wegbeschreibung geben. Halten Sie Ausschau nach dem Schild mit der Aufschrift „Garden of the Gods“.
     
  • Weitere Informationen: Geländewagen erforderlich
     

Norden

Keahiakawelo (auch „Garden of the Gods“ genannt) ist ein unwirklich anmutender, natürlicher Felsengarten am Ende der steinigen Polihua Road. Ungefähr 45 Minuten von Lanai City entfernt befindet sich diese geheimnisvolle, mit Findlingen und Felstürmen übersäte Mondlandschaft im Nordwesten der Insel.

Der hawaiischen Legende zufolge ist diese windgepeitschte Landschaft das Ergebnis eines Wettstreits zwischen zwei kahuna (Priestern) aus Lanai und Molokai. Jeder hatte die Aufgabe, auf seiner jeweiligen Insel ein Feuer länger brennen zu lassen als der andere. Die Insel des Siegers würde reichlich belohnt werden. Der kahuna Lanais, Kawelo, verwendete die gesamte Vegetation in Keahiakawelo, um sein Feuer nicht ausgehen zu lassen, und daher ist dieses Gebiet heute so karg.

Die Felstürme, -spitzen und -formationen, die über die Jahrhunderte durch Erosion entstanden sind, wirken bei Sonnenuntergang am zauberhaftesten. Die untergehende Sonne wirft ihr warmes, orangefarbenes Licht auf die Felsen, wodurch diese in leuchtenden Rot- und Lilatönen erstrahlen. Und an klaren Tagen sind von diesen Erhebungen aus die Inseln Molokai und Oahu zu sehen. Bitte beachten Sie, dass die Polihua Road unbefestigt und nur im Geländewagen befahrbar ist. Das Mitnehmen oder Aufschichten von Gestein ist kapu (verboten).