borderlanai imageHulopoe Bay

Hulopoe Bay, Lanai

Double Lines

Kurzinfo

  • Name: Hulopoe Bay
     
  • Was: Gegenüber vom Four Seasons Resort Lanai at Manele Bay gelegen, gilt als einer der besten Strände Amerikas
     
  • Wo: Folgen Sie der Manele Road in Richtung Süden bis zur Küste
  • Weitere Informationen: Toiletten und Picknickmöglichkeiten vorhanden

Süden

Die unberührte Schönheit von Hulopoe Bay hat ihr 1997 den Titel des besten Strandes Amerikas vom Geowissenschaftler Dr. Stephen Leatherman (Dr. Beach) eingebracht. An der Südküste Lanais gelegen empfängt Sie Hulopoe Bay mit einem wunderschönen weißen Sandstrand und dem kristallklaren blauen Meer.

Für den größten Teil des Jahres ist diese geschützte Bucht gegenüber dem Four Seasons Resort Lanai at Manele Bay der beste Ort auf der Insel, um zu schnorcheln und zu schwimmen. In den Wintermonaten sollten Schwimmer jedoch die rauen Bedingungen meiden. Der für die Öffentlichkeit zugängliche Hulopoe Beach Park bietet auch einen schönen Strandpark mit Picknicktischen, Grillmöglichkeiten, Toiletten und Duschen.

Eines der Highlights von Hulopoe Bay sind die großen Gezeitenbecken an der Ostseite der Bucht. Diese in Vulkangestein gehöhlten Gezeitenbecken sind gut geschützt und bieten ruhiges Wasser, das zum Entdecken einlädt. Gezeitenbecken entstehen, wenn felsige Küsten durch den Gezeitenwechsel von Wasser bedeckt werden und dann wieder trockenfallen. Kleinorganismen passen sich dieser sich wandelnden Landschaft an und zahlreiche Einsiedlerkrebse, Seesterne, opihi (Napfschnecken) und kleine Fische sind hier zuhause.

Da es sich hier um ein Naturschutzgebiet mit einer vielseitigen Meeresflora und -fauna handelt, lassen Sie bitte jeden Stein und jede Muschel an ihrem Platz. Dadurch leisten Sie Ihren Beitrag, die Bucht für die farbenprächtige einheimische Meeresflora und -fauna zu erhalten. Spinnerdelfine können in Hulopoe Bay oft bei ihren akrobatischen Sprüngen beobachtet werden, und in den Wintermonaten besuchen Buckelwale diese Gegend.

Versäumen Sie es nicht, eine 15- bis 20-minütige Wanderung entlang den Klippen südöstlich der Gezeitenbecken zu unternehmen, um das Wahrzeichen Lanais, den Puu Pehe (Sweetheart Rock), zu besichtigen. Der Legende zufolge sprang einst ein Krieger, der nach dem Tod seiner Frau vom Schmerz überwältigt war, von dieser fast 80 Fuß (25 m) hohen Kuppe, die sich aus dem Meer erhebt.