Geografie und Karten von Oahu

    Double Lines

    Oahu ist in fünf Hauptregionen aufgeteilt: Honolulu, die North Shore, die Windward Coast, Central Oahu und die Leeward Coast. Beachten Sie, dass das weltberühmte Waikiki ein Viertel von Honolulu ist.

    Oahu ist 597 Quadratmeilen (1546 km2) groß und die zweitälteste der sechs Aloha-Inseln zwischen Kauai und Maui. Oahu besteht aus zwei Gebirgsketten, die vor langer Zeit Schildvulkane waren, die heute erloschen sind. Die beiden Gebirgsketten (Waianae im Westen und Koolau im Osten) verlaufen beinahe parallel. Mehr als 100 Bergrücken erstrecken sich von den Graten und schaffen wunderschöne Täler und atemberaubende Aussichten.

    Der Gebirgszug Waianae im Westen trennt Central Oahu von der Leeward Coast und ist mit einem Alter von ca. vier Millionen Jahren der älteste Teil von Oahu. Zum größten Teil ist die westliche Seite wesentlich wärmer und trockener als der Osten.

    Der Gebirgszug Koolau an der Ostküste ist 34 Meilen (54 km) lang und reicht von Kahuku im Norden bis zu Makapuu im Süden. Der Gebirgszug Koolau trennt Oahus Windward Coast von Central Oahu. An der Windseite (Osten) haben Stürme in Tausenden von Jahren wunderschöne Felswände, beinahe vertikale Schwellen und steile Klippen geschaffen. Am Nuuanu Pali Lookout haben Sie eine fantastische Aussicht auf die Klippen von Koolau. Heute ist die Windward Coast die feuchtere und grünere Seite der Insel.

    Auf der Insel gibt es mehrere kleinere Vulkanformationen, die alle erloschen sind. Diese sehen wie vulkanische Kegel aus und sind normalerweise nicht höher als 1000 Fuß (300 m) und haben einen Durchmesser von einer Meile (1,5 km). Die berühmtesten Krater sind Leahi (Diamond Head) und Punchbowl (Heimat des National Memorial Cemetery of the Pacific), die beide beliebte Besucherattraktionen sind. Der Koko Head Krater befindet sich auf dem jüngsten Teil von Oahu, der ca. 32.000 Jahre als ist.