borderFotos von OahuKing Kamehameha-Statue

Geschichte von Oahu

Double Lines

Von der hawaiischen Monarchie bis zum Angriff auf Pearl Harbor erklärt die Erkundung der Geschichte von Oahu die wichtigsten Einflüsse auf Hawaii. 1795 führte King Kamehameha I seine Truppen in die legendäre Schlacht des Battle of Nuuanu in der Nähe der Klippen des Nuuanu Pali Lookout. Diese ausschlaggebende Schlacht endete in der Eroberung von Oahu und 1810 in der letztendlichen Vereinigung der hawaiischen Inseln unter einer Herrschaft.

Auf Kamehameha the Great folgten sieben weitere hawaiische Monarchen. King Kamehameha III (Kauikeaouli) etablierte die Regierung des hawaiischen Königreichs permanent in Oahu. Der Queen Emma Summer Palace, die Sommerresidenz von King Kamehameha IV (Alexander Liholiho) und seiner Frau Emma, können auch heute noch in Honolulus Nuuanu Valley besichtigt werden. King Kalakaua (auch der „Merrie Monarch“ genannt) baute den majestätischen Iolani Palace in Downtown Honolulu. Queen Liliuokalani war die letzte regierende Monarchin von Hawaii, bis 1893 amerikanische Kolonisten das Königreich von Hawaii in einem umstrittenen Putsch stürzten. 1898 wurde Hawaii ein Territorium der USA.

Das 19. Jahrhundert war für Hawaii eine Zeit vieler Veränderungen. Christliche Missionare gewannen an Einfluss, nachdem King Kamehameha II (Liholiho) das traditionelle Kapu-System (Tabu-System) abschuf. Viele der historischen Kirchen auf Oahu erinnern an den christlichen Einfluss, beispielsweise die Kawaiahao Church im Zentrum von Honolulu, die ein Andachtsort für die Könige und alii (Mitglieder der königlichen Familie) von Hawaii war. Der aufkommende Handel aus dem Walfang sowie dem Zucker- und Ananasanbau führte kurz darauf zu einem Zustrom westlicher Ansiedler.

Aufgrund der Hochkonjunktur der Landwirtschaft im späten 19. Jahrhundert bestand für die Plantagenbesitzer ein Mangel an Arbeitskräften. Aus Japan, China, Korea, Puerto Rico, Portugal, Russland und den Philippinen trafen Einwanderer ein, um auf den Plantagen zu arbeiten. Diese Mischung aus eingewanderten ethnischen Gruppen führte zu der heute so vielfältigen hawaiischen Bevölkerung. Besucher können im Waipahus Plantation Village einen Blick in die Vergangenheit werfen, um diese Ära erkunden. Der Schornstein der alten Waialua Sugar Mill ist immer noch in der historischen Stadt Haleiwa zu sehen.

Im frühen 20. Jahrhundert ging die Landwirtschaft zurück und die Tourismusbranche von Hawaii begann aufzublühen. 1901 öffnete das Moana Hotel seine Türen am Strand von Waikiki. Das Westin Moana Surfrider ist das älteste Resort von Hawaii, das auch heute noch in Betrieb ist. Das Halekulani Hotel wurde 1917 als Ferienhauskolonie geöffnet und in den 70-iger Jahren als Luxushotel renoviert. Der 1926 eröffnete Aloha Tower war vier Jahrzehnte lang das höchste Gebäude in Hawaii. Das Royal Hawaiian Hotel mit dem Spitznamen „Pink Palace“ wurde 1927 eröffnet.

Am Morgen des 7. Dezember 1941 wurde Pearl Harbor von der Kaiserlichen Japanischen Marine angegriffen, was der Auslöser für den Kriegseintritt der USA war. Der Überraschungsangriff zielte auf die pazifische Flotte der Marine der USA sowie auf ihre Luftstreitkräfte ab. Bei diesem Angriff wurden 12 amerikanische Kriegsschiffe und 188 Flugzeuge beschädigt oder zerstört sowie 2403 amerikanische Soldaten und 68 Zivilisten getötet.

1959 wurde Hawaii der 50. Staat der USA. Das 1969 gebaute Hawaii State Capitol befindet sich in Downtown Honolulu hinter dem Iolani Palace.

Vom größten Museum des Bundesstaates, dem Bishop Museum, bis zu den historischen Sehenswürdigkeiten von Pearl Harbor, zeichnet sich Oahu durch zahlreiche Monumente und interessante Ziele aus, die Einblick in die faszinierende Vergangenheit von Hawaii gewähren.

Orte und Attraktionen im Spotlight:

Nuuanu Pali Lookout, Oahu

Der Nuuanu Pali Aussichtspunkt ist mit seiner Panoramaaussicht auf Windward Oahu und den Koolau Gebirgszug einer der beliebtesten Orte von Oahu.

Kawaiahao Church, Oahu

Die historische Kawaiahao Church wurde 1842 gebaut und war die erste christliche Kirche auf Oahu.

Iolani Palace, Oahu

Die Anlagen und Galerien des Iolani Palace, der einzigen offiziellen königlichen Residenz in den USA, sind der Öffentlichkeit heute als Museum zugänglich.

Pearl Harbor, Oahu

Fünf historische Pearl Harbor Stätten ehren dieses nationale historische Wahrzeichen, wo der zweite Weltkrieg für die USA begann und endete.

Aloha Tower, Oahu

Der Aloha Tower ist eine historische Sehenswürdigkeit mit einem Freiluft-Markt.

Bishop Museum, Oahu

Im Bishop Museum, das ein beliebtes Ziel für die ganze Familie ist, befindet sich die größte Sammlung hawaiischer Kunstgegenstände des Landes.