borderWalbeobachtungen auf HawaiiWalbeobachtungen auf Hawaii

Walbeobachtungen auf Hawaii

Double Lines

Was sind Buckelwale? 
Kohola (Buckelwale) gehören zu einer der größeren Gattungen der Bartenwale. Ausgewachsene Männchen sind zwischen 40 Fuß (etwa      12 m) und 52 Fuß (etwa 16 m) lang und wiegen bis zu 45 Tonnen.  Trotz ihrer Größe sind Buckelwale erstaunlich anmutige Akrobaten. Halten Sie Ausschau auf dem Ozean, um einen Wal zu beobachten, der bis zu 40 Prozent seines Körpers aus dem Wasser hebt und mit einem eindrucksvollen Schwall auf seiner Seite landet. Wenn Sie jemals einen Walgesang gehört haben, haben Sie einem männlichen Buckelwal zugehört. Diese faszinierenden Melodien sind unter Wasser bis zu zwölf Meilen (19 km) weit zu vernehmen.

Warum kommen die Wale nach Hawaii? 
Genauso wie unser schönes Wetter Touristen aus aller Welt anlockt, ist das warme, seichte Wasser (weniger als 600 Fuß, etwa 180 m), das die hawaiischen Inseln umgibt, ein beliebtes Ziel für Buckelwale. Nach wissenschaftlichen Schätzungen kehren zwei Drittel aller Buckelwale im Nordpazifik nach Hawaii zurück, um ihre Kälber zu gebären und großzuziehen. Die Wale legen die über 3000 Meilen (etwa 4800 km) lange Strecke zwischen dem Golf von Alaska und Hawaii in weniger als zwei Monaten zurück, um hier einen langen Aufenthalt zu verbringen. Sie tollen vor unser Küste herum und unterhalten die Zuschauer von Dezember bis Mai.

In Hawaii wird die Rückkehr des kohola mehr als Heimkehr als ein Besuch betrachtet. Buckelwalkälber werden in hawaiischen Gewässern geboren und daher als kamaaina oder Eingeborene angesehen. Da einige Einheimische glauben, dass die kohola sogenannte aumakua (Beschützer von Familien) sind, werden diese sanften Riesen mit großem Respekt behandelt.

Wie kann ich Wale in Hawaii beobachten? 

Buckelwale können von allen hawaiischen Inseln aus beobachtet werden. Einer der besten Aussichtspunkte ist jedoch der seichte Auau Channel zwischen West Maui (Lahaina und Kaanapali), Lanai und Molokai.  Walbeobachtungstouren sind die beste Möglichkeit, um Wale aus der Nähe zu sehen.   Aus Respekt für die kohola und hinsichtlich der Sicherheit von Touristen, dürfen Wasserfahrzeuge nicht näher als 100 Yard (etwa 90 m) an die Wale herankommen. Sie werden jedoch überrascht sein, wie nahe Sie sich fühlen, wenn plötzlich ein 45 Tonnen schwerer Koloss aus dem Wasser auftaucht.  Wenn eine Bootstour für Sie nicht in Frage kommt, sind die Wale auch oft über weite Entfernungen hinweg zu sehen.   Wenn Sie sich an Land aufhalten, nehmen Sie stets ein Fernglas mit, da es simmer vorkommen kann, dass Sie die Fontäne (10 bis 20 Fuß, etwa 3 bis 6 m hoch) eines Buckelwals sehen.

Sind Buckelwale geschützt? 
Durch jahrzehntelangen Walfang wurde die Population der einst zahlreichen Buckelwale dezimiert.  Heute sind Wale durch den Endangered Species Act und andere Gesetze geschützt, die das Jagen und Stören der Wale untersagen.  1992 wurde das Hawaiian Islands Humpback Whale National Marine Sanctuary gegründet, um Buckelwale und ihren Lebensraum durch Aufklärung, Öffentlichkeitsarbeit, Forschung und Ressourcenmanagement, einschließlich Rettungsmaßnahmen, zu schützen.  Das Schutzgebiet reicht von der Küste bis einer Tiefe von 600 Fuß (etwa 180 m) um die Hauptinseln.  Das Hawaiian Islands Humpback Whale National Marine Sanctuary (NMS) wird gemeinsam von der National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) und dem Staat Hawaii verwaltet.  Mahalo (haiwaiisch für „Danke”) an die Humpback Whale NMS für einen Großteil des Inhalts in diesem Abschnitt.  Um mehr zu erfahren, klicken Sie hier.

Um mehr über Wale in Hawaii zu erfahren, klicken Sie auf die nachstehenden Links.

> Fakten und Verhalten von Walen
> Kulturelle Bedeutung der Wale in Hawaii