Farmers Markets | Go Hawaii
Farmers Markets

Bauernmärkte

Scrollen Sie nach unten, um fortzufahren

Bauernmärkte in Hawaii

Der nächste Bauernmarkt oder Obststand ist in Hawaii nie weit entfernt. Neben frischem Obst, Gemüse und Blumen in allen Farben des Regenbogens bekommen Sie hier auch oft Kaffee, Marmelade und Gebäck sowie Macadamianüsse aus einheimischer Produktion. Selbst angesagte Restaurants wie The Pig and the Lady in Honolulu betreiben inzwischen eigene Pop-up-Stände.

Maui ist berühmt für seine Bauernmärkte und die zahlreichen Imbissstände am Straßenrand, an denen Sie alles von hulihuli chicken (Brathähnchen) bis hin zu baseballgroßen reifen Papayas und Avocados erhalten. Die frisch gepressten Säfte der Hana Farms versüßen Ihnen die Fahrt auf dem berühmten Hana Highway noch zusätzlich und auf dem Upcountry Farmers Market werden unter anderem geschälte Kokosnüsse oder würzige lilikoi-Butter (Passionsfruchtbutter) verkauft.

Auf Kauai gibt es zahlreiche Bauernmärkte, die als „Sunshine Markets“ bekannt sind. Bei einem Rundgang wird Ihnen schnell klar, warum Kauai den Beinamen „Garteninsel“ trägt. Auf Oahu gibt es zwischen Waikiki und der Windward Coast unzählige Bauernmärkte. Zu den größten Angeboten dieser Art im Bundesstaat gehört der KCC Farmers Market in Honolulu.

Der fruchtbare vulkanische Boden von Hawaii Island ist hervorragend für den Anbau von Obst und Gemüse geeignet. Einen Eindruck davon bekommen Sie auf dem geschäftigen Hilo Farmers Market oder dem Alii Garden Marketplace in Kona. Auf Lanai und Molokai finden jeweils samstagvormittags Märkte statt.

Bei Ihrem nächsten Besuch auf den hawaiianischen Inseln sollten Sie sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen, auf einem Bauernmarkt ungeahnte Schätze zu entdecken!

Mehr zur hawaiianischen Küche

Haben Sie Appetit bekommen? Hier erfahren Sie mehr über die Regionalküche Hawaiis, das traditionelle hawaiianische luau (Fest) und die Gastronomieangebote der einzelnen Inseln.

Mehr erfahren